Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wichtig bei Krebsberatungen !

 

In über acht Jahren Studium / Aus- und Weiterbildung wurde ich auf den Umgang mit Krebspatienten fachlich und außergewöhnlich anspruchsvoll vorbereitet, sodass mein Gegenüber das Mindeste von mir in seiner derzeitigen Situation erwarten kann:

 

Die beste Beratung genau in diesem Moment

 

Ich möchte mit dem nachfolgenden Text niemanden verletzen oder zu nahe treten, aber eine Krebsberatung ist in den meisten Fällen lebenswichtig bzw. soll lebensverlängernd zur Wirkung kommen. Sehr oft ist eine psychoonkologische Beratung die wertvollste Entscheidung im Restleben eines Patienten.

 

Persönliche Beratung bei Krebs

Die Grundlage für professionelle psychoonkologische Beratung ist eine absolut hochwertige Ausbildung der Psychoonkologin bzw. des Psychoonkologen an einer von der Deutschen Krebsgesellschaft anerkannten Institution. Ich verspreche Ihnen, dass Menschen mit einer Krebsdiagnose wirklich nicht geholfen ist, wenn sie sich an schlecht oder gar nicht ausgebildete Personen als Ratgeber wenden. Leider gibt es viele Anbieter von Krebsberatungen ohne ausreichende Qualifikationen. Das können Heilpraktiker, ganzheitliche Lebensberater und andere Berufsgruppen sein. Sogar Yoga-Lehrerinnen wagen sich zurzeit anmaßend an eine Beratung von Krebspatienten heran. Alle genannten Berufsgruppen haben keine psychoonkologische Ausbildung absolviert. Eine mehrtägige oder mehrwöchige Ausbildung im Bereich der Psychoonkologie reicht hier beim besten Willen nicht aus, um Krebspatienten fachgerecht und ausführlich betreuen zu können. Oft fehlt sogar diese. Selbstverständlich bestätigen Ausnahmen die Regel. Ich weiß, dass es hochqualifizierte Heilpraktiker und Heiler gibt, leider nur ganz, ganz wenige. Schauen Sie sich das Ausbildungsprofil der Anbieter genau an, und bilden Sie sich selbst eine Meinung! Eine themenbezogene Ausbildung über Jahre hinweg sollte das Mindeste sein, was ein Krebsberater als Ausbildungsfundament nachweisen kann. Achten Sie bitte darauf, dass der Krebsberater mindestens ein von der Deutschen Krebsgesellschaft anerkanntes Curriculum erfolgreich absolviert hat, dass entsprechend den Richtlinien der DKG zertifiziert und anerkannt wurde. So können Sie sicher sein, eine hochwertige Krebsberatung zu erhalten.

Ein weiteres Problem in Deutschland ist, dass 99 Prozent aller von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) anerkannten Psychoonkologinnen / Psychoonkologen nur im Sinne der Schulmedizin beraten bzw. therapieren. So sehen es die Regeln der DKG und des deutschen Gesundheitssystems vor.

 

Nicht so bei mir.

 

Ich berate Sie schulmedizinisch, aber auch komplementär (alternative Wege). Beide Fachrichtungen habe ich in über acht Jahren ausgiebig und äußerst professionell erlernt / studiert und wurde in beiden zertifiziert. Mir ist wichtig, dass Betroffene beide Fachrichtungen und somit mehrere Möglichkeiten kennen. Nur so ist sichergestellt, dass Krebspatienten für sich die richtigen Entscheidungen im Umgang mit ihrer schweren Krankheit treffen können (Patientenkompetenz).

Die Psychoonkologie versteht sich als Ergänzung zum Konzept der Schulmedizin, warum also nicht auch zur Alternativmedizin? Das deutsche Gesundheitssystem sieht dies so nicht vor. Ganz im Gegenteil. Viele alternative Methoden werden von der Schulmedizin bis aufs Äußerste und systematisch bekämpft bzw. dem Patienten gegenüber überhaupt nicht erwähnt. Dadurch entstehen dem Patienten erhebliche Nachteile für eine autonome Richtungsverfolgung und die damit verbundene Freiheit, sich für weitere Therapien zu entscheiden.

Außerhalb Deutschlands kennt man seit vielen Jahrzehnten Wege, die nachweislich eine Heilung bzw. Lebensverlängerung unterstützen können. In Russland, Asien, Mexiko und vielen anderen Ländern tragen alternative Krebsbehandlungen seit langer Zeit zum Überleben bzw. zur Lebensverlängerung der Patienten bei. Mit großem Erfolg, leider nicht in Deutschland, weil das System bei uns an erster Stelle Profitorientierung und Aktionärsbefriedigung (Krankenhäuser, Pharmaindustrie u.a.) vorsieht.

Beginnen Sie jetzt mit Ihrer eigenen Krankheitsbewältigung! Übergeben Sie sich nicht voll und ganz in fremde Hände. Das haben Sie in Ihrem ganzen Leben nie getan. Warum also gerade jetzt, bei der wichtigsten Sache der Welt:  Ihrem Leben ?

Meine psychoonkologische Beratung hilft Ihnen, Strategien im Umgang mit der Krankheit zu entwickeln, eine bessere Alltagsbewältigung zu erzielen und neue Perspektiven zu finden, um wieder mehr Lebensqualität zu erreichen. Neue Handlungsmöglichkeiten und eine gestärkte Psyche wirken sich immer positiv auf Körper und Gehirn und dementsprechend auf die Krankheit aus. Im Mittelpunkt steht hier, Patientenkompetenz zu vermitteln. Diese befasst sich mit dem eigenständigen Beitrag der Patienten zur Genesung/Heilung als notwendige Ergänzung, nicht als Konkurrenz oder Ersatz zu den Leistungen der Schulmedizin.

Mit diesem Wissen unterstützen Sie Ihre schulmedizinische Behandlung solange Sie möchten. Sie haben Ihr Leben selbst in der Hand. Legen Sie die Richtung selbst fest. Genau das, haben Sie Ihr ganzes Leben lang getan.

Dabei stehen bei jedem Krebspatienten andere Themen im Vordergrund und andere Ressourcen zur Verfügung. In meiner langen Ausbildungszeit  habe ich sehr viele Studien und wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Genesung / Heilung von schweren Krankheiten systematisch analysiert und in ein überprüfbares Gesamtkonzept umgewandelt. Gerne berate ich Sie persönlich und individuell zu diesem Thema.

Und so kann es gehen: Sie beginnen langsam mit den neu erworbenen Erkenntnissen aus meiner Beratung und setzen dabei Ihre ganz persönliche Gesundheitsspirale wieder in Gang. Dies ist ein Prozess, mit dem Sie Ihre eigene Gesundheit jeden Tag ein wenig steigern, indem Sie die Beratungsthemen Schritt für Schritt umsetzen - einfach, wirksam und ohne Umwege!

 

 

Wir Menschen wissen nicht immer genau, was wir wollen, aber genau zu wissen,

was mann nicht will, ist manchmal ein Anfang von etwas Neuem. 

 

 

Ich freue mich darauf, mein Fachwissen an Sie weitergeben zu dürfen.

 

Ihr

Karlheinz Greim-Fürstenberg